Auslander, Friederike

Auslaender, Friederike Fedora
* 6.1.1900, Wien
Pharmakologin und Chemikerin

F. A. studierte Chemie, Medizin und Pharmakologie an den Universitäten in Wien und Heidelberg. Sie war Leiterin des Labors der österreichischen Heilmittelstelle. 1935 emigrierte sie mit einem AI-Zertifikat nach Palästina. 1935 mitbegründete sie die pharmazeutische Fabrik Hillel, Haifa, und war bis 1972 wissenschaftliche und technische Direktorin. Weiters ist F. A. Mitgründerin der Industriesektion der Fédération Internationale Pharmaceutique. 1953 gründete sie die International Federation of University Women in Haifa und ist Ratsmitglied und Vorsitzende derselben. Sie war außerdem Mitglied des Verbands Sozialistischer Studenten Österreichs und Mitglied der Royal Society of Chemistry, London.
Sie war verheiratet mit Joseph Lowy, einem Anglisten, der 1938 in einem Konzentrationslager ums Leben kam. Mutter einer Tochter: Edith Wood (B.A., London University).

Literatur / Quellen

Blumesberger, S. / Doppelhofer, M.: Handbuch österreichischer Autorinnen und Autoren jüdischer Herkunft. 18. bis 20. Jahrhundert. Hg. v. der Österr. Nationalbibliothek. München, 2002.
Chemisches Zentralblatt. Akademie-Verlag, 1964.
Stadler, F. / Weibel, P.: Vertreibung der Vernunft: the cultural exodus from Austria. Springer, 1995.

Werke

Veröffentlichung gem. mit Philippi, Ernst. In: Monatshefte für Chemie 42, 1, 1921.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name