Laski, Gerda

* 4.6.1893, Wien † 24.11.1928, Berlin, Deutschland
Physikerin

Besuch des Privaten Mädchengymnasiums, wo sie 1913 maturierte. In den Jahren 1913-1917 studierte G. L. Physik und Mathematik an der Universität Wien. Ihre Promotion erfolgte 1917. 1918-1920 war sie Assistentin bei Peter Debye an der Universität Göttingen, sowie 1921-1924 Assistentin bei Heinrich Rubens – einem Spezialisten auf dem Gebiet der Ultrarotforschung − am Institut für Physik der Universität Berlin. 1924 war sie Stipendiatin am Kaiser-Wilhelm-Institut (KWI) für Physik. 1924-1927 errichtete und leitete G. L. die Abteilung für Ultrarotforschung am KWI für Faserstoffchemie in Berlin, aus Finanznot wurde diese Abteilung jedoch geschlossen. 1927 war sie mit einem Stipendium der „Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft“ am KWI für Silikatforschung in Berlin tätig. 1927-1928 an der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt in Berlin angestellt, wo sie mit den Forschungen zum Aufbau eines Ultrarotforschungslaboratoriums begann. G. L. erkrankte an Krebs.
G. L. publizierte von 1917 bis 1928 insgesamt 14 Arbeiten. Sie war in der Fachwelt als Spezialistin der Ultrarotforschung anerkannt und ihre Arbeiten auf lange Zeit konzipiert.
Ihre Schülerin Sibylle Tolksdorf schrieb im Nachruf: „Alle, die Gerda Laski in ihrem Wirken kennengelernt haben, werden die Tragik empfinden, die darin liegt, daß ein so junger Mensch nur einen Teil seiner wissenschaftlichen Pläne verwirklichen konnte, und werden das Andenken ihrer Persönlichkeit immer hochhalten.“

Werke

Größenbestimmungen submikroskopischer Partikeln aus optischen und mechanischen Effekten. Diss. u. Publ. in den Annalen der Physik, 1917.
Resultate in der Ultrarotforschung. In: Ergebnisse der exakten Naturwissenschaften, 1924.
Thermoelektrizität. Kap. 5. In: Handbuch der Physik. Hg. Geiger, H. / Scheel, K.: Band XIII. Elektrizitätsbewegung in festen und flüssigen Körpern, 1928.
Besondere Methoden der Spektroskopie. A. Spezielle Meßmethodik im Ultrarot. Kap. 26. In: Handbuch der Physik. Hg. Geiger, H. / Scheel, K.: Band XIX. Herstellung und Messung des Lichts, 1928.

Literatur / Quellen

Denz, C. / Vogt, A.: Einsteins Kolleginnen – Physikerinnen gestern & heute, Fachhochschule Bielefeld Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit, 2005.
Tolksdorf, S.: Gerda Laski. Nachruf. In: Physikalische Zeitschrift 30. Nr. 131., 1929, S. 409-411.
Vogt, A.: Frauen an den KWI. In: Preprint 46, 1996, S. 40-43.
http://www.kompetenzz.de/

BiografieautorIn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name