Ackerl, Isabella

geb. Broneder
* 15.10.1940, Wien
Historikerin, Germanistin, Autorin und Ministerialrätin

I. A. besucht ab 1951 das Bundesgymnasium Wien 13., Fichtnergasse 15, wo sie 1959 mit der Matura abschließt. Danach studiert sie ab 1959 Geschichte und Germanistik an der Universität Wien. Ihre Promotion zum Dr.phil. erfolgt 1968. Von 1968 bis 1971 übt sie verschiedene Tätigkeiten in der Privatwirtschaft aus. 1971 bis 1990 ist sie Generalsekretärin der „Wissenschaftlichen Kommission des Theodor-Körner-Stiftungsfonds und des Leopold-Kunschak-Preises zur Erforschung der Geschichte der Republik“, die im Österreichischen Staatsarchiv situiert war. 1990 im Bundespressedienst des Bundeskanzleramtes tätig, 1991 Ministerialrätin, 2002 Leiterin der Abt. III/1. Im Club Alpha beschäftigt sie sich mit Frauenförderung und ist Kuratorin der Galerie Alpha.
Im Jahr 2000 erhält sie den Leopold-Kunschak-Preis. Das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse wird ihr 2002 verliehen, die Überreichung erfolgt durch Elisabeth Gehrer.
2002 geht I. A. in den Ruhestand.
I . A. ist Mitglied des Presseclubs Concordia in Wien und Vorsitzende des Arbeitskreises für den Status der Frau und Gleichstellung. I. A. heiratete am 7.9.1967, seit 9.6.2005 verwitwet. Sie ist Mutter eines Sohnes (* 25.5.1978).

Literatur / Quellen

Fellner, F. / Corradini, D. A.: Österreichische Geschichtswissenschaft im 20. Jahrhundert. Ein biographisch-bibliographisches Lexikon. Böhlau, Wien, 2006.
www.austria-forum.org/

Werke

I. A. war als Herausgeberin und Redakteurin für drei wissenschaftliche Buchreihen (insgesamt etwa 30 Bände) verantwortlich und verfasste mehr als 40 wissenschaftliche Aufsätze, vorwiegend zur Zeitgeschichte. Auch populärwissenschaftliche Publikationen, z. B. Monographien zu Matthias Corvinus, zur Zweiten Türkenbelagerung Wiens, eine Wien-Chronik, Wien-Reiseführer und die Geschichte der Bundesländer-Versicherung gehören zu ihrem Oeuvre. Weiters trat sie als Herausgeberin der Erinnerung von Angelina Rohr, die noch vor 1989 aus der Sowjetunion in den Westen gebracht worden sind, in Erscheinung. In der Reihe marix-Wissen erschienen von ihr: Die bedeutendsten Staatsmänner, Die Länder der Erde (2 Bände) und Daten zur österreichischen Geschichte (2 Bände). Auch an zwei CD-Roms hat sie mitgewirkt.

1994 Mitherausgeberin der Zeitschrift des Club Alpha; 2002 Mitherausgeberin der „Frau aktuell. Zeitschrift der Wiener Frauenbewegung“; 1999-2002 Mitherausgeberin von „Die österreichische Frau“.

Die Großdeutsche Volkspartei 1920-1934. Phil. Diss., Wien, 1967.
Das Kampfbündnis der NSDAP mit der Großdeutschen Volkspartei vom 15. Mai 1933. In: Neck, R. / Jedlicka, L. (Hg.): Vom Justizpalast zum Heldenplatz. Wien, 1975, S. 121-128.
Das Ende der christlichsozial-großdeutschen Regierungskoalition. In: Neck, R. / Jedlicka, L. (Hg.): Vom Justizpalast zum Heldenplatz. Wien, 1975.
Der 15. Juli 1927 und die nationalen Mehrheitsparteien. In: Neck, R. / Wandruszka, A. (Hg.): Die Ereignisse des 15. Juli 1927. Wien, 1979 (=Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Kommission des Theodor-Körner-Stiftungsfonds und des Leopold Kunschak-Preises zur Erforschung der österreichischen Geschichte der Jahre 1918 bis 1938. Bd. 5), S. 169-177.
Gem. mit Neck, R. (Hg.): Politik und Gesellschaft im alten und neuen Österreich: Festschrift für Rudolf Neck zum 60. Geburtstag. Bd. 1. Verlag für Geschichte und Politik, Wien, 1981.
Vor 300 Jahren − zweite Türkenbelagerung Wien 1683: eine entscheidende Wende in der Geschichte Österreichs. Bundespressedienst, 1982.
Von Türken belagert, von Christen entsetzt: das belagerte Wien 1683. Österreichischer Bundesverlag, Wien, 1983.
Rudolf Ramek. In: Weissensteiner, F. / Weinzierl, E. (Hg.): Die Österreichischen Bundeskanzler. Wien, 1983, S. 118-130.
König Mathias Corvinus: ein Ungar, der in Wien regierte. Österreichischer Bundesverlag, Wien, 1985.
Die Funktion der Deutschnationalen beim Auseinanderbrechen der Koalition 1920. In: Neck, R. / Wandruzska, A. (Hg.): Koalitionsregierungen in Österreich. Wien, 1985 (=Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Kommission des Theodor-Körner-Stiftungsfonds und des Leopold Kunschak-Preises zur Erforschung der österreichischen Geschichte der Jahre 1918 bis 1938. Bd. 8), S. 46-52.
Gem. mit Neck, R. (Hg.): Österreich November 1918, Die Entstehung der Ersten Republik. (=Veröffentlichungen der Kommission für die Geschichte der Republik Österreichs. Bd. 9). R. Oldenburg, München, 1986.
Im Kampf gegen den Hunger: aus den Erinnerungen des Staatssekretärs für Volksernährung, 1918-1920, Oldenburg, München, 1986 (= Studien und Quellen zur österreichischen Zeitgeschichte, Bd. 6).
Gem. mit Neck, R.: Saint-Germain 1919. Wien, 1989 (=Veröffentlichungen der Kommission für die Geschichte der Republik Österreichs. Bd. 11).
Thesen zu Demokratieverständnis, parlamentarischer Haltung und nationalen Fragen bei der Großdeutschen Volkspartei. In: Drabak, A. M. / Plaschka, R. G. / Rumpler, H.: Das Parteiwesen Österreichs und Ungarns in der Zwischenkriegszeit, Wien, 1990 (=Veröffentlichungen der Kommission für Geschichte Österreichs. Bd. 15), S. 145-156.
Gem. mit Sebestyén, G.: Spectrum Austriae. Compress Verlag, 1990.
Im Schatten des Vaters: Joseph Emanuel Fischer von Erlach, Architekt und Techniker. Bundespressedienst, 1992.
Vienna Ballhausplatz 2: A Building and ist history, Bundespressedienst, 1992.
Zum 200. Geburtstag von Ferdinand Georg Waldmüller (1793-1865). Bundespressedienst, 1992.
The treasure house of Austria. Bundespressedienst, 1993.
Das Gewissen des Parlaments: Hildegard Burjan (1883-1933). Bundespressedienst, 1993.
Gem. mit Jahn, H. A.: Harenberg City Guide. Harenberg Kalender, 1994.
Das Österreichische Staatsarchiv. Bundespressedienst, 1996.
Gem. mit Weissensteiner, F.: Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik, Ueberreuter, Wien, 1992, 2001.
Die österreichischen Alpen: wunderbare Welt der Berge: zum UNO-Jahr der Berge 2002. Bundespressedienst, 2002.
Gem. mit Neck, R. / Wandruszka, A. (Hg.): Protokolle des Ministerrates der Ersten Republik, 1918-1938. Bd. 4. Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei, Wien, 2005.
Gem. mit Jahn, H. A.: Unentdecktes Wien. Holzhausen, Wien, 2005.
Die bedeutendsten Staatsmänner. Marix Verlag, Wiesbaden, 2006.
Geschichte Österreichs in Daten von 1806 bis heute. Marix Verlag, Wiesbaden, 2008.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name